Krögis

kroegis01

Weit über die 13 zur Kirchgemeinde gehörenden Dörfer hinaus grüßt der Krögiser Kirchturm ins Land hinein. Das war nicht immer so.

1733 wurde die jetzige Kirche als vollständiger Neubau geweiht. Im Jahr darauf wurde auch der neue Turm vollendet, der über der Mitte der Kirche errichtet wurde. Nachdem schon 1736, 1743, dann 1768 und wieder 1794 Blitze Kirche und Turm arg verwüstet hatten, mußte dieser abgetragen werden. Erst 40 Jahre später, als ein großes Feuer im Dorf und auch an der Kirche viel Schaden angerichtet hatte, wurde 1835 der heutige Turm an der Westseite der Kirche gebaut.

1850 wurde die Kirche im Innern vollständig verändert und ein klassizistischer Kanzel-Altar eingebaut. In der Sächsischen Kirchengalerie ist über die Krögiser Kirche zu lesen: "Wenn auch die Kirche sich durch keine hervorragende Bauform im Äußeren noch durch wertvolle Schmuckgegenstände im Innern auszeichnet, so ist sie doch geräumig und hell".

In den 60er Jahren drohte die Kirche durch Schwammbefall zu einer Ruine zu verkommen. Doch mit großem Einsatz vieler Gemeindeglieder konnte sie in den Jahren 1968-1971 völlig erneuert werden.

Gottesdienste: sonntags 8.45 Uhr oder 10.00 Uhr im Wechsel mit Miltitz und Heynitz