Kirche Zeithain

zeithainIm Frühjahr des Jahres 1596 wurde durch Um- und Ausbau einer kleinen Dorfkirche unsere St. Michael in ihrer heutigen Gestalt vollendet.
Die Kirche bekam einen Turm und das Kirchenschiff ein herrliches Netzgewölbe.

1824 zerstörte ein Brand das Turminnere und Teile des Kirchendaches. 1885 richtete ein Blitz großen Schaden an.

Mit der Behebung der Schäden erfolgte gleichzeitig ein Umbau: Die beiden Eingänge an der Südseite wurden entfernt und dafür wurde die Vorhalle an der Westseite mit den Treppen zur Empore angebaut. Der Zugang zum Turm wurde nach außen verlegt.
Auch in der Kirche wurden Veränderungen vorgenommen, so wechselte die Kanzel vom Altar an die Südseite des Chores, Emporen und Gestühl wurden erneuert.

1927 musste die alte Orgel durch eine neue ersetzt werden.

Dank einer rührigen Kirchgemeinde wurden bis zum heutigen Tage ständig Erhaltungs- und Verschönerungsmaßnahmen durchgeführt. So strahlt seit dem Jahr 2000 der Kirchturm mit hellem Putz, neuem Schieferdach und vergoldeter Bekrönung in neuem Glanz, zur Ehre Gottes und zur Freude aller Zeithainer.


In den Jahren 2000 bis 2005 wurde die Kirche außen und innen komplett saniert, danach der Friedhof neu gestaltet.
Eine Pilgerraststätte (2007) und ein 2009 neu errichtetes Kirchgemeindehaus laden herzlich ein.

                                    Disposition der Schmeißer-Orgel in Zeithain