Der Ort wo die Glückseligkeit wohnt


Steffen Göpfert


Wo wohnt die Glückseligkeit? Für ein paar Wochen im Jahr wohl im kleinen Dorf Skassa bei Großenhain. Jedes Jahr verleben hier viele Kinder und Jugendliche einen Teil ihrer Sommerferien. Sie steigen aus, aus  dem Alltag, aus Computerspielen und Youtube und erleben echte Abenteuer rund um die alte Platane auf dem Pfarrhof.  Ist das der Ort der Glückseligkeit, der magische Ort für Kinderträume? Vor einigen Tagen strandete ein junge Frau, eine Pilgerin, in Skassa und schrieb in das Pilgerbuch: „Glückseligkeit, dass ist es was ich hier empfand!“ Sie kam an, mitten im Trubel unseres Ritterlagers, kurz nachdem die Kinder angekommen waren. Es wimmelte auf dem ganzen Gelände und es herrschte rege Betriebsamkeit überall wo man hinkam. Es gab eine kurze Erklärung des Hauses und dann ein kurzes Gespräch bei einem schnellen Kaffee.  Am nächsten Tag ging sie weiter. Sie kam, wie jeder Mensch, aus einem Leben mit vielen Anforderungen und Fragen und hatte sich ein paar Tage fürs Pilgern freigekämpft. Sie schrieb: „Danke für die unglaublich nette Begrüßung! Danke für die Aufnahme, trotz des Sommerferienlagers. Danke für die Dusche. Danke für das Bett mit Kissen. Danke für ein ruhiges Plätzchen im Garten. Danke für die Möglichkeit Essen zu kochen. Danke für das kurze aber bedeutungsvolle Gespräch. Danke für ein wenig Unterhaltung durch die Ferienlagerkinder. Danke für den ruhigen Schlaf. Danke für Kaffee. Danke für diese Herberge. Danke für Euch!“
Wir sind alle Reisende. In dieser Ferien- und Urlaubszeit suchen viele den besten Ort für die kostbarste Zeit des Jahres. Den Ort wo die Glückseligkeit wohnt. Als die ersten Menschen sich dem Wanderprediger Jesus anschlossen da fragten einige „Meister wo ist deine Herberge?“. Der wohnungslose Gottessohn sprach zu ihnen: „Kommt und seht!“ Die Bibel berichtet weiter, dass die jungen Männer „kamen und sahen“ und blieben. Sie hatten den Ort der Glückseligkeit gefunden. Das war nicht ein Ferienresort mit Wellnessangebot, sondern das all-inclusive-Leben in der Wanderschaft an der Seite von Jesus. Der Ort der Glückseligkeit ist dort, wo wir innere Heimat erleben und unserer Seele sicher ist. Ich wünsche uns allen in dieser Sommerzeit Orte der Glückseligkeit, Herbergen mit Kaffee und Dusche, einer freundlichen Aufnahme und überraschenden Begegnungen. Danke Doreen, das du bei uns zu Gast warst!


Steffen Göpfert ist Jugendwart im Kirchenbezirk Meißen-Großenhain